Drucken

28.03.2019

Hilfe? Hilfe! - Wege aus der globalen Krise

Buchhandlung
Buchladen Land in Sicht
Veranstalter
medico international e.V. / Buchladen Land in Sicht
Ort
Buchladen Land in Sicht
Adresse
Rotteckstr. 13
60316 Frankfurt
Datum
28.03.2019
Uhrzeit
20:30 Uhr
Eintritt
5 Euro Spende zugunsten medico international
Beschreibung

Lesung und Diskussion
mit Thomas Gebauer (Autor, medico international e.V.)
In Kooperation mit medico international e.V.

Zum trostlosen Zustand der gegenwärtigen Politik gehört, dass sie immer wieder erstaunt auf Missstände reagiert, die sie zuvor selbst befördert hat. Der Klimawandel, die Finanzkrise, der Hunger, die dramatisch wachsende soziale Ungleichheit, aber auch die vielen kriegerischen Konflikte, die heute allerorten für Verheerungen sorgen, sind nur einige Beispiele des multiplen Krisengeschehens der heutigen Zeit.
Die Politik der „Ent-Politisierung“ wie der französische Soziologe Pierre Bourdieu es beschrieb, ruft an die Stelle von gesellschaftlicher Verantwortung die Eigenverantwortung des einzeln und den Einsatz von Hilfsorganisationen auf den Plan. Zeit also, den Hilfsbegriff kritisch in den Blick zu nehmen.
Thomas Gebauer, Psychologe und Sprecher der Stiftung
medico international, und der Autor und Schriftsteller Ilija Trojanow hinterfragen in ihrem Buch die vielen Facetten der Wohltätigkeit, von den Aktivitäten der Superreichen über die staatlichen Hilfen bis hin zu lokalen Initiativen. Ausgehend von konkreten Beispielen aus der ganzen Welt, die in Reportagen u.a. aus Sierra Leone, Pakistan oder Guatemala beschrieben werden, durchdenken sie das ganze System des Helfens und zeigen, was funktioniert und was nicht. Denn eines tut Not: ein kritischer Hilfsbegriff, der zur Selbsthilfe animiert und dennoch grundsätzliche Veränderungen ermöglicht.

Thomas Gebauer (Autor)
Thomas Gebauer, geboren 1955, studierte Psychologie und Soziologie an der Goethe-Universität inFrankfurt am Main. Nach dem Diplom arbeitete er für die Hilfsorganisation »medico international«,deren Geschäftsführer er von 1996 – 2018 war. 2014 wurde er mit der Goetheplakette der Stadt Frankfurt amMain ausgezeichnet. Er war einer der beiden Initiatoren der 1997 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten »Internationalen Kampagne zum Verbot von Landminen«.

mehr

08.04.2019

Das überforderte Subjekt – Psychisches und soziales Leiden in einer Kultur der Selbstoptimierung

Buchhandlung
Autorenbuchhandlung Marx & Co
Ort
Autorenbuchhandlung Marx & Co.
Adresse
Grüneburgweg 76
60323 Frankfurt am Main
Datum
08.04.2019
Uhrzeit
20:00 Uhr
Eintritt
frei
Beschreibung

Erschöpfung, Burn-out, Depression: Ist das moderne Subjekt überfordert? – Zusammenhänge zwischen psychischen Erkrankungen und einer beschleunigten Gesellschaft werden häufig postuliert. Anlass dazu geben etwa die Statistiken der deutschen Krankenkassen über eine dramatische Zunahme von psychischen Störungen in den letzten Jahrzehnten. Als mögliche Ursachen werden Leistungsverdichtung und Beschleunigung der Arbeitsprozesse, fortschreitende Digitalisierung, steigende Mobilität und vermehrter Konkurrenzdruck genannt.

In dem Band „Das überforderte Subjekt – Zeitdiagnosen einer beschleunigten Gesellschaft“ werden diese Phänomene aus philosophischer, soziologischer, psychologischer und psychotherapeutischer Sicht analysiert. Inwiefern kann die Depression als eine Zeitkrankheit verstanden werden? Welche Rolle spielt die Kultur der (Selbst-)Optimierung? Trägt die Psychotherapie dazu bei, indem sie die Verantwortung für psychische Leiden den Individuen selbst zuschreibt?

Sabine Flick, Dr. phil., Soziologin und Supervisorin, Vertretungsprofessorin am Institut für Soziologie der Goethe-Universität Frankfurt/M. und assoziierte Wissenschaftlerin am Institut für Sozialforschung.

Thomas Fuchs, Prof. Dr. med. Dr. phil., ist Karl Jaspers-Professor für Philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Heidelberg.

Lukas Iwer, M.Sc. M.A., ist Psychotherapeut in Ausbildung am Frankfurter Psychoanalytischen Institut und promoviert am Universitätsklinikum Heidelberg.

Vera King, Prof. Dr. phil., ist Professorin für Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie an der Goethe-Universität Frankfurt/M. und Direktorin des Sigmund-Freud-Instituts.

mehr

Anzeigen

Autor
Bösch, Frank
Titel
Zeitenwende 1979
Untertitel
Als die Welt von heute begann
Beschreibung

“Frank Böschs Buch ist ein wunderbarer Brunnen, aus dem man gar nicht genug schöpfen kann.” Süddeutsche Zeitung

Verlag
Beck Verlag
Preis
28,00 EURO

Autor
Boyle, T.C.
Titel
Das Licht
Untertitel
Roman. Aus dem Amerikanischen von Dirk van Gunsteren
Beschreibung

Weltpremiere! T.C. Boyles neuer großer Roman über LSD.

Verlag
Hanser Verlag
Preis
25,00 EURO

Autor
Conradi, Arnulf
Titel
Zen und die Kunst der Vogelbeobachtung
Untertitel
Beschreibung

Vogelbeobachtung ist meditativ – ob in der Stadt, am Fluss oder an der See!

Verlag
Kunstmann Verlag
Preis
20,00 EURO

Autor
Moster, Stefan
Titel
Alleingang
Untertitel
Roman
Beschreibung

Der neue Roman von Stefan Moster über die Notwendigkeit, für seine Überzeugungen einzustehen ist das scharfsinnige Porträt eines Außenseiters, einer Freundschaft und einer Generation.

Verlag
mareverlag
Preis
24,00 EURO

Autor
Padura, Leonardo
Titel
Die Durchlässigkeit der Zeit
Untertitel
Roman. Aus dem Spanischen von Hans-Joachim Hartstein
Beschreibung

Die Suche nach der Schwarzen Madonna führt Mario Conde tief in die Vergangenheit.

Verlag
Unionsverlag
Preis
24,00 EURO

Autor
Roupenian, Kristen
Titel
Cat Person
Untertitel
Storys. Aus dem Englischen von Friederike Schilbach und Nella Beljan
Beschreibung

Mit Cat Person, dem Debüt der Autorin Kristen Roupenian, ist eine neue Erzählstimme zu entdecken, die den Nerv der Zeit trifft.
Axel Vits, kommbuch.com

Verlag
Blumenbar Verlag
Preis
20,00 EURO

Autor
Weinzweig, Helen
Titel
Schwarzes Kleid mit Perlen
Untertitel
Roman. Aus dem kanadischen Englisch von Brigitte Jakobeit
Beschreibung

»Dieser Roman wird zu Recht als Meilenstein in der Geschichte kanadischer Schriftstellerinnen und als Vorbild für Margaret Atwood und Alice Munro gefeiert.« Toronto Star

Verlag
Wagenbach Verlag
Preis
22,00 EURO

Autor
Welzer, Harald
Titel
Alles könnte anders sein
Untertitel
Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen
Beschreibung

Bestsellerautor Harald Welzer (›Selbst denken‹) entwirft uns eine gute und mögliche Zukunft: mutig, visionär, inspirierend – und ganz konkret!

Verlag
S. Fischer Verlag
Preis
22,00 EURO